Biographie

Sebastian Schulze wurde in der Rolandstadt Burg, einem Ort mit ca. 25.000 Einwohnern im Landkreis "Jerichower Land" geboren. Bereits in jungen Jahren zeigt sich sein Individualismus. Er schaute seiner   Zeit der Mutter beim Kochen nicht nur über die Schulter, sondern probierte schon früh eigene Gerichte und Kreationen aus. Mit nur mäßigen Erfolg. Dies sollte sich jedoch bald ändern.

Im Alter von 16 Jahren beendet  Sebastian erfolgreich seine Schullaufbahn und erreichte einen erweiterten Realschulabschluss.
Regional bedingte Berufswahl stand bei Schulze nicht zur Debatte. Kraftfahrzeugmechaniker, Maler und Lackierer waren keine Option für den eher filigran denkenden jungen Mann.
Handwerklich wollte Schulze immer arbeiten, aber Kreativität kam in genannten Berufen zu kurz.
"Kochen... Wieso eigentlich nicht!"
Und so kam es, das Schulze, nach einem Praktikum im Bergkurpark Bad Pyrmont, einige Bewerbungen an verschiedene Küchen in ganz Deutschland verschickte.
Nach kurzem Vorstellungsgespräch, bekam er eine Zusage vom Mercure Hotel Atrium in Hannover, einem Haus der damaligen Pannonia Atrium Kette im Stadtteil Groß - Buchholz..

Schon in seiner Ausbildung wurde Schulze besonders gefordert und gefördert. Unter der Leitung von Marko Rankel, einem national und international bekannten und agierenden Meister der Kochkunst, lernte er schnell die besonderen Kniffe und Tricks des Faches und bestritt schon im zweiten Lehrjahr seine ersten Wettkämpfe.

Nach drei Jahren Ausbildung, meisterte er seine Gesellenprüfung mit 95 Prozent (sehr gut), der zu erreichenden Punkte und wurde in seinem Lehrbetrieb, welcher nun der Accor Kette angehörte, übernommen.
Hier bekleidete Schulze von nun an den Posten des Junior Chef de Partie auf dem Saucierposten.

Zu seinem Aufgabengebiet zählten Tätigkeiten wie Informationsaustausch und Kommunikation mit der Direktion und Projektleitung, Koordinierung und Überwachung aller Küchenabläufe, Planung und Ausarbeitung von Küchenseminaren und Kochkunst Wettbewerben.

Werdegang

2011

Ausbildung zum Küchenmeister erfolgreich abgeschlossen

2010

Trainertätigkeiten


Koch-Elite-Region Nord holt mit 5 Goldmedaillen den Tagessieg und den Gesamtsieg der Intergastra
in Stuttgart

2009

Oktober: Mein bislang größter Erfolg! Olympisches Gold in der Kategorie A der Olympiade in Erfurt.
                Vice Olympiasieger als Teamkapitän der Nationalmannschaft Deutschland mit 5 Goldmedaillen

 

Trainertätigkeiten:

Januar:     Koch-Elite-Region-Nord holt Gold bei der Intergastra in Stuttgart

April:        Jessica Vahlsing gewann den REWE Pokal Vorentscheid

2008

Oktober: Mein bislang größter Erfolg! Olympisches Gold in der Kategorie A der Olympiade in   

                 Erfurt. 

                 Vice Olympiasieger als Teamkapitän der Nationalmannschaft Deutschland mit 5
                 Goldmedaillen

Trainertätigkeiten:

Januar:    Koch-Elite-Region-Nord holt Gold bei der Intergastra in Stuttgart

April:       Jessica Vahlsing gewann den REWE Pokal Vorendscheid

2007

Mai: American Culinary Classic in Chicago, als Teamkapitän der Nationalmannschaft
         1 Goldmedaille und 1 Silbermedaille

 

Trainertätigkeiten 

Februar: Koch-Elite-Region-Nord gewann 2 Goldmedaillen bei der Internationalen  

               Kochkunstschau in Nürnberg und holt den Großen Preis in Gold für hervorragende  

               Leistungen

2006

Januar: Internationale Kochkunstschau in Stuttgart mit der Nationalmannschaft 9 Goldmedaillen

 

Mai: Weltmeister beim "The Battel of the Lion" in Singapur.
         Die Nationalmannschaft ereichte die höchste Auszeichnung
         dieses Wettbewerbs den Goldenen Löwen

 

Oktober: bei der Internationalen Kochkunstausstellung in Luxemburg mit der   

             Nationalmannschaft wurde 1 Goldmedaille und 1 Silbermedaille errungen

 

November: Auszeichnung im Gourmet Stüberl: 3½ Kochlöffel und somit unter den 120 Besten
                  Restaurants Deutschlands

 

Trainertätigkeiten:

Februar: zum Trainer der "Koch-Elite-Region-Nord" berufen. Benjamin Peters belegte den 1.    

               Platz bei der Inoga in Erfurt

2005

Februar: Internationale Kochkunstschau in Nürnberg. Mit der Regionalmanschaft Niedersachsen

               wurden 5 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille gewonnen

 

April:      Mitglied der Natinalmannschaft der Köche Deutschlands

 

Oktober: Weltmeisterschaft in Basel. Unsere Nationalmannschaft wurde Vizeweltmeister
                mit 2 Goldmedaillen

2004

Februar:  Olympiade der Köche mit der Regionalmannschaft Niedersachsen: 1 Bronzemedaille

 

April:       beim 28. internationalen Wettbewerb der Chaine des Rotisseurs in Calgary / Kanada
                erreicht den 4. Platz

2003

Mai: American Culinary Classic in Chicago mit dem Regionalteam Niedersachsen 1 Goldmedaille,

        2 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille

 

August: Niedersachsenmeister der Chaine des Rotisseurs in Hannover erreicht das oberste
              Siegertreppchen

 

Oktober: Deutscher Meister der Chaine des Rotisseurs in Frankfurt erreicht das oberste
              Siegertreppchen

2002

Januar: Mitgleid der Regionalmannschaft der Köche Niedersachsen

 

April: Beim Wettbewerb der Walter und Margarete Müller-Stifftung auf der Internorga in

           Hamburg 1 Silbermedaille

 

Mai: Accor Azubi Award 2002 Gewinner in Frankfurt

 

Juni: Ausbildungsberuf zum Koch mit "Sehr Gut" bestanden

 

August: beim 11. Internationalen Jubiläumswettbewerb in Innsbruck 1 Silbermedaille

 

Oktober: Beim Culinary World Cup in Luxemburg gewann das Regionalteam 1 Bronzemedaille

2001

April: Mein erster Wettbewerb. Vorendscheid zum REWE Deutschlandpokal im 2.    

          Ausbildungsjahr Ergebis: 4. Platz